„Ihr seid nicht schuldig"

Dokumentation einer Klassenfahrt der Maurer- und Isolierer-Oberstufe des Max-Born-Berufskollegs Recklinghausen nach Auschwitz

Das Cover der Broschüre "Ihr seid nicht schuldig". Ein schwarz-weiß Bild von einem Berg Koffer aus Auschwitz. In der rechten oberen Ecke das Logo des Max-Born-Berufkollegs. Mittig in weißer Schrift der Titel "Your are not guilty" - "Ihr seid nicht schuldig" Dokumentation einer Klassenfahrt der Maurer- und Isolierer-Oberstufe des Max-Born-Berufskollegs Recklinghausen nach Auschwitz in Polen im Jahr 2014.
Projekt
Projektträger:in: Max-Born-Berufskolleg, Recklinghausen
Erscheinungsjahr: 2014
Medienart: PDF

Bei der Reise der Schüler:innen des Max-Born-Berufskollegs nach Auschwitz/Krakau stand die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte und besonders die Verantwortung für den Holocaust im Vordergrund, für den der Name Oswiecim (Auschwitz) stellvertretend steht.

Ziel der Fahrt im Rahmen der politischen Bildung, die maßgeblich von der IG Bauen-Agrar-Umwelt und der Stiftung „Erinnern Ermöglichen“  unterstützt wurde, war einerseits eine konkrete und häufig auch nicht leicht auszuhaltende Beschäftigung mit den Konsequenzen menschenverachtender und menschenvernichtender Politik, andererseits aber auch eine Sensibilisierung für rassistische und antisemitische Tendenzen heute. Deshalb wird die Dokumentation unter anderem auch einen Beitrag über die Schalker Fußballfan-Initiative gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit enthalten. Dadurch wird eine langfristige Wirksamkeit besonders im beruflichen, aber auch im privaten Bereich der jungen Auszubildenden erhofft.

Die Fahrt wurde im Deutsch-, Politik-, Wirtschafts- und Religionsunterricht vorbereitet. Im Rahmen eines 1 1/2 tägigen Nachbereitungsseminars und im Unterricht ist die Broschüre entstanden. Die überwiegende Zahl der Fotos und die mit Schülernamen gekennzeichneten Texte sind Originalbeiträge; die Rechtschreibung der Texte wurde von der Deutschlehrerin normgerecht gestaltet, beim Layout hatten die Schüler:innen professionelle Hilfe.