Qualifizierungskonzept für Ausbilder:innen

„Demokratisches Miteinander. Wie können wir im betrieblichen Alltag demokratische Werte (vor-)leben und fördern?"

Die Fachstelle „Fachpersonal“ hat in diesem Jahr das erste Konzept der Qualifizierungsreihe „Demokratisches Miteinander“ für Ausbilder:innen herausgegeben. Das Konzept basiert auf einer mehrstufigen Bestands- und repräsentativen Bedarfsanalyse. Es wurde in Kooperation mit dem Qualifizierungsförderwerk Chemie (QFC) entwickelt. Im November 2021 wurde es zum ersten Mal in der IG BCE-Bildungsstätte Bad Münder erprobt und anschließend evaluiert. Das Qualifizierungskonzept kann unter freier Lizenz in Betreiben und Weiterbildungseinrichtungen bundesweit eingesetzt werden. Bei der Umsetzung steht die Beratungs- und Transferstelle der Fachstelle den Ausbilder:innen zur Verfügung.

In der zweieinhalbtägigen Qualifizierung setzen die Ausbilder:innen sich zunächst mit ihrem eigenen Demokratieverständnis auseinander. In Reflexionsübungen und praktischen Betzavta-Übungen gehen sie den Kernfragen der Demokratie auf den Grund. Des Weiteren setzen die Teilnehmenden sich in einer Einheit zu Verschwörungstheorien mit einer Form der Demokratiegefährdung auseinander, die hochaktuell ist und ihnen immer wieder im Berufsalltag begegnet.

Timo Koesling, Leiter der technischen Ausbildung bei der Trimet Aluminium SE in Essen und Teilnehmer am Seminar berichtet: „Neben den fachlichen Inhalten wurde mir beim kollegialen Austausch wieder bewusst, dass viel zu wenig Förderung demokratischen Denkens und Handelns in den Schulen betrieben wird und ich als Ausbilder unbedingt mit Auszubildenden weiterhin dieses Thema jährlich aufs Neue angehen muss. Auch danach, bei den Kolleginnen und Kollegen im Betrieb, endet diese Aufklärungsarbeit nicht, da zu viele Menschen vergessen haben, was wir der Demokratie in Deutschland zu verdanken haben und das demokratische Handeln wieder fördern müssen.“

Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit demokratischen Werten wird auch Wert auf die Vermittlung gelegt, wie diese mit einer gestärkten demokratischen Haltung im Betriebsalltag gelebt und den Auszubildenden nahe gebracht werden können. Dazu werden sowohl niedrigschwellige Möglichkeiten der täglichen Vermittlung von Demokratiethemen besprochen als auch Ideen für aufwendigere demokratiefördernde Projekte entwickelt.

Hier geht's zum Qualifizierungskonzept.

Wenn Sie Interesse am Qualifizierungskonzept haben, melden Sie sich gerne bei demokratiefoerderung@gelbehand.de.