„Verstehen, was es bedeutet demokratisch zu leben und zu handeln“

Qualifizierung für Ausbilder*innen mit Fachkräften von Evonik

Ein Foto von Menschen, die auf einer Treppe stehen und in die Kamera lachen. Eine Person hält ein tablet mit dem Evonik-Logo. Im Vordergrund sin Blumen zu sehen.

Der erste Teil der Qualifizierungsreihe „Demokratisches Miteinander“, den die Fachstelle „Fachpersonal“ zusammen mit dem Qualifizierungsförderwerk Chemie (QFC) entwickelt, hat es von der Erprobungsphase in die Transferphase geschafft. Das QFC hat das zweitägige Qualifizierungsseminar „Wie können wir im betrieblichen Alltag demokratische Werte (vor-)leben und fördern?“ mit Ausbilder*innen von Evonik durchgeführt.

In Reflexionsübungen zum eigenen Demokratieverständnis haben die Teilnehmenden sich mit ihrer demokratischen Haltung und der Frage, wie sie diese bei Auszubildenden stärken können, auseinandergesetzt. „Man kann kaum beschreiben, wie vielschichtig das Themengebiet ist und wie man seinen Horizont dadurch erweitern kann.“, so der Ausbilder Emmanuel Nwauzor vom Evonik Werk in Darmstadt. „Es war eine sehr interessante Erfahrung, die ich vollkommen weiterempfehlen kann – zu verstehen, was es bedeutet demokratisch zu leben und zu handeln.“

Das Qualifizierungskonzept kann unter freier Lizenz in Betreiben und Weiterbildungseinrichtungen bundesweit eingesetzt werden. Bei der Umsetzung steht die Beratungs- und Transferstelle der Fachstelle den Ausbilder*innen zur Verfügung.

Der zweite Teil der Qualifizierungsreihe wird dieses Jahr von der Fachstelle in Kooperation mit dem QFC entwickelt. Diesmal steht der Umgang mit demokratiefeindlichen Äußerungen im Fokus. An der Erprobung des Seminars, das im November in Hessen stattfindet, kann kostenlos teilgenommen werden.

Für weitere Infos: demokratiefoerderung@gelbehand.de